Home / News
Über uns
Formationen
Auftritte & Konzerte
Fotos & Aufnahmen
Tonträger
Kontakt
Links
 


Zusammengefunden haben wir durch unsere treue Örgelibegleiterin, Susanne Farner. Für das Eidgenössische Jodlerfest 2011 in Interlaken haben wir jeweils alle zusammen mit Susanne geprobt für unsere Solovorträge. Nach dem Fest fanden wir, dass wir zusammen etwas einstudieren könnten. Mit Freude durften wir feststellen, dass unsere Stimmen sehr gut zusammenpassen und wir die gleichen Lieder mögen. Für dieses Geschenk sind wir sehr dankbar und möchten gerne alle daran teilhaben lassen, denen es Freude bereitet. "Usem Härz i d'Härze singe" lautet unser Moto, dem wir versuchen gerecht zu werden.



Ich wurde am 07. November 1969 in Vinelz am Bielersee als jüngstes von 5 Kindern in einer Bauernfamilie geboren. Mit 13 Jahren besuchte ich erstmals eine Probe des Jodlerklub Ins. Von da an hatte ich immer ein Jodellied auf den Lippen. Der damalige Dirigent des Jodlerklub Ins, Werner Remund, wurde mein Lehrer und grosser Förderer. Schon früh hatte ich als Solojodlerin meine ersten Auftritte und nahm am Bernisch Kantonalen Jodlerfest in Langenthal 1986 das erste Mal als Solojodlerin teil. Neben dem Jodlerklub Ins sang ich viele Jahre im Duett mit Hans Hubschmied, mit dem Seeländer Jodlerterzett und bei den Bielersee Buebe (Chum doch a Bielersee…..).

Ein weiterer Meilenstein war sicher die Gründung des Seeländer Chinderchörlis 1996, in dem ich bis heute noch mit vollem Herzblut dabei bin. Es liegt mir nichts näher, als den Mädchen und Buben, die gerne Jodleln lernen möchten, mein Wissen weiterzugeben.

Durch meine heutige Örgeli-Begleiterin Susanne Farner lernte ich René Voramwald kennen. Es ist wunderbar, wenn unsere Stimmen zusammen erklingen und wir mit unseren Liedern die Herzen vieler Menschen berühren können. René und ich sind beide grosse Bewunderer von Marie-Theres von Gunten. Wir mögen ihre Lieder und besuchen auch ihre Aus und Weiterbildungen.

Neben den Liedern von Marie-Theres von Gunten habe ich als Solojodlerin wie auch im Duett mit René Kompositionen von Adolf Stähli, Ruedi Renggli, Miriam Schafroth, Stephan Haldemann, Ernst Sommer und viele mehr im Repertoire.

Seit 2008 bin ich Veteranin im BKJV und im 2013 habe ich mein 30-jähriges Jodler-Jubiläum gefeiert. Anlässlich dieses Jubliäums habe ich mir einen Traum erfüllt und meine eigene CD „ Mis Jodlerhärz“ mit all den lieben Leuten, mit denen ich im Moment zusammen singe, aufgenommen.

Zuhause bin ich in Ins an der wunderbar gelegenen Herrenhalde. Ich bin mit Pascal Occhini verheiratet und habe vier tolleTöchter: Sabine (1992), Pia (1995), Daria (2000) und Gianna (2003). Alle Fünf singen, jodeln und musizieren gerne. Wir haben einen Obst-& Gemüsebaubetrieb. Meine weiteren Hobbys sind Kochen, Backen im Ofenhaus, Yoga, Jassen, Theater spielen und Matchs des EHC Biel.



Am 08.10.1979 erblickte ich das Licht der Welt. Aufgewachsen bin ich in Humlikon, einem kleinen Bauerndorf im Zürcher Weinland. Mein Vater sang und singt noch immer im Jodlerklub des Nachbardorfs und somit wurde ich schon früh mit dem Jodler-Virus angesteckt. Der damalige Dirigent des Jodlerklubs, Hans Staub, hat mich gefördert, mit mir Lieder einstudiert und mich jeweils auch mit dem Örgeli begleitet.

Dann kam der Stimmbruch und danach eine lange Pause von über 15 Jahre, in denen ich mich mehr meinem anderen Hobby, den Pferden und dem Pferdesport widmete.

Mit 22 Jahren zog ich in den Jura, wo ich später bei der Arbeit Susanne Farner kennenlernen durfte, die damals schon als Örgelibegleiterin funktionierte. Durch sie fand ich wieder zum Jodeln und somit auch zu Brigitte, die ich in den gemeinsamen Proben mit Susanne kennenlernte sowie zum Jodlerklub Edelweiss Aegerten-Brügg, dem ich seit 2009 anghöre.
In einem Kurs durfte ich Marie Theres von Gunten kennenlernen, in der ich eine begnadete Lehrerin fand. Von ihrer motivierenden, positiven Art gemischt mit einem gesunden Ehrgeiz durfte ich schon viel profitieren und freue mich jedesmal wieder neu auf die Herausforderung, den reinen Jodelgesang zu pflegen. In den Kursen bei Marie Theres lernte ich auch meine Terzett-Partnerinnen Isabelle Vock und Martina Moor kennen. Seit 2015 singen wir zusammen und bemühen uns, trotz weiten Distanzen, regelmässig zu proben. Ab Frühling 2014 bis half ich während zwei Jahren beim Jodlerklub Heimisbach aus. Es war sehr spannend die Gegensätze vom Emmentaler Klub zum Seeländer Vorstadtklub kennenzulernen.
2015/2016 absolvierte ich die Chorleiterausbildung beim BJKV. Meine beiden, sehr interessanten und lernreichen Praktika durfte ich bei Marie Theres von Gunten beim Jodlerchörli Geuensee und bei Walter Stadelmann beim Jodlerklub Aaregruess Bannwil absolvieren. Seit Januar 2017 leite ich den Jodlerklub Edelweis Aegerten-Brügg sowie den Jodlerklub Ins. Beide Chöre bereiten mir sehr viel Freude, ich finde in diesem Amt vollste Erfüllung.

Ich wohne zusammen mit meiner Partnerin Mary in Frankreich, nahe der Schweizergrenze. Wir haben eine gemeinsamen Tochter, Elise (2017) und Mary hat aus erster Ehe 2 Kinder, Mathys (2008) und Erine (2010), die auch bei uns leben.
Neben dem Singen bin ich ausserdem ein Pferdenarr und habe ein Pferd, Silvan, dass mich seit dem Jahr 2000 treu begleitet und mit dem ich früher regelmässig an Spring-Turnieren teilnahm.
Beruflich arbeite ich seit 2006 in einem Uhrenunternehmen.